Donnerstag, 4. Juli 2019

manager-magazin: "Heißer Juni - Sonnenkraft erstmals deutsche Stromquelle Nr. 1"

"Als Ökostrom-Nation ist Deutschland schon bekannt. Die Rekordzahlen zum ersten Halbjahr 2019 haben gezeigt, wie die Energiewende weiter voranschreitet - und als einer der wenigen deutschen Beiträge zum Klimaschutz wirklich funktioniert.

Völlig neu dagegen ist, dass nicht die Windenergie den Trend anführt, sondern die Sonnenkraft.


Zumindest gilt das für den Juni: Erstmals haben die Solaranlagen im vergangenen Monat mehr Strom ins deutsche Netz eingespeist (7,17 Terawattstunden oder 19,2 Prozent der gesamten Nettoleistung) als Braunkohle (18,7 Prozent), Wind (18,0 Prozent) und alle anderen Energieträger. 

Das berichtet das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE."

Quelle: https://www.manager-magazin.de/unternehmen/energie/photovoltaik-solarstrom-im-juni-2019-erstmals-deutsche-nr-1-a-1275788.html

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.